03 Chorleitung

Chorleitung

Sandra Gallrein stammt aus Berlin und studierte dort zunächst an der Freien Universität Germanistik, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft.

Begleitend dazu vervollständigte sie ihre musikalisch-praktische Ausbildung bei Dr. Joachim Geiger (Chorleitung/Berlin), Margarethe Pape (Deutsche Oper), Elisabeth Esch (Rundfunkchor Berlin), H. H. Blöß (Rias Kammerchor), Geneviève Proulx (Montreal, Kanada) sowie Magdalena Hajossyova (Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und Prag) und mit Werkstatt und Meisterkursen bei Michael Procter, Nicholas Isherwood, Hans Christoph Rademann und dem Hilliard Ensemble.

Sie ist als Sängerin sowohl solistisch als auch im Ensemblebereich tätig, unter anderem zusammen mit den Ensembles Celestiel und Las Peregrinas, die sich der Interpretation alter Handschriften verschrieben haben und diese mit den Möglichkeiten der modernen Vokalliteratur und Improvisation verbinden.

Die Leitung der Chorwerkstatt Berlin hatte sie seit Juli 2011 zunächst in Vertretung übernommen und ist ab April 2012 zur festen Chorleiterin gewählt worden.

Weiterhin arbeitet sie mit dem Vokalensemble Kammerton seit dessen Gründung zusammen.

Aline Vogt (Sopran) arbeitet als freie Sängerin und Gesangspädagogin in Berlin. Seit 2016 ist sie Stimmbildnerin der Chorwerkstatt Berlin.

Aline Vogt erhielt ihren ersten Gesangsunterricht mit dreizehn Jahren. Sie studierte Gesang/Musiktheater an der UdK Berlin und nahm zusätzlich Unterricht bei Fionnuala McCarthy und Prof. Julie Kaufmann. Schon während der Schulzeit trat sie regelmäßig als Solistin auf und sang in verschiedenen Ensembles, u. a. im Weltjugendchor. Aline Vogt singt als freie Mitarbeiterin im Rundfunkchor Berlin, sie gibt regelmäßig Liederabende und ist in Opernproduktionen zu hören.

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit arbeitet sie seit längerem erfolgreich als Gesangspädagogin.